Theatergruppe

 

SV/Djk Fürth im Odenwald 

 

gallery/logo_free_39

SV-Theatergruppe

Die Theatergruppe des SV Fürth ist entstanden aus einer losen Gemeinschaft, die alljährlich bei den Jahresabschlussfeiern des Vereins lustige Einakter aufführte.
Im Jahr 1989 fand der erste eigene Theaterabend der SV Fürth im katholischen Jugendheim statt. Vor einem voll besetzten Saal wurde am 27. Mai 1989 der Einakter "Der Sauhandel von Bising"  aufgeführt.  Zuvor stimmte die Original Odenwälder Trachtenkapelle aus Linnenbach die Gäste mit Musik und Tanz auf den lustigen Bauernschwank ein. Dies war die eigentliche Geburtsstunde der SV-Theatergruppe.

Bald reifte die Idee, abendfüllende Stücke einzustudieren und regelmäßige Theaterabende auszurichten. Dies wurde erstmals 1992 in die Tat umgesetzt und seither gehören die alljährlichen Theaterabende des SV Fürth fest in den kulturellen Veranstaltungskalender der Gemeinde Fürth.
Bis 2009 waren wir zu Gast im katholischen Jugendheim. Seit 2010 haben wir 

unsere eigene Spielstätte - das Theater an der Goethestraße (TaG). Unser ganzer Stolz.

Viele fleißige Helfer haben damals das Vereinsheim des SV Fürth in eine großartige Versammlungs- und Veranstaltungsstätte umgebaut - ein echtes Schmuckstück.

Inziwschen ist Theater - neben Fußball und Tischtennis - eine gleichberechtigte und offizielle des Sport- und Kulturvereins SV/DJK Fürth mit seinen über 700 Mitgliedern. 

Neben den Proben und Aufführungen führen auch verschiedene gesellige Anlässe die Mitglieder und Freunde der SV-Theatergruppe immer wieder zusammen.
So gehört beispielsweise ein Helferfest oder auch ein Probenwochenende fest in den Terminkalender. Aber auch Ausflugsfahrten, beispielsweise ins Kleinwalsertal, wurden schon durchgeführt,

gallery/masken
www.000webhost.com